By URL
By Username
By MRSS
Enter a URL of an MRSS feed
 
or

In der japanischen Region Mie verdienen an die 2000 Frauen ihren Lebensunterhalt mit einem uralten Beruf: Sie tauchen ohne Atemgerät bis zu 20 Meter tief nach Meeresschnecken, Muscheln und anderen Meeresfrüchten. Die "Amas" getauften Meerfrauen sind im Durchschnitt 60 und üben ihre Tätigkeit meist seit Jahrzehnten aus. Doch sie haben Nachwuchssorgen...