By URL
By Username
By MRSS
Enter a URL of an MRSS feed
 
or

Das Baby kriegen issdth ein schönfeina KrIEG ~§~ Nun issdth es ja so ~ das Mensch im Liede Information im melidiösem Klang in Sinn eingewusseldth kriegdth ~*~ So eben im Wordth Baby im Sinnen an das schönfeine Weibiiche ~*~ Phon Gertrude Stein stammdth ~ "Rose is a rose is a rose is a rose." Das Baby kriegen issdth ein schönfeina KrIEG ~§~ Nun issdth es ja so ~ das Mensch im Liede Information im melidiösem Klang eingewusseldth kriegdth ~*~ So eben im Wordth Baby im Sinnen an das schönfeine Weibiiche ~*~ Das Baby ist das Baby ist das Baby ist das Baby Das Weib issdth das Weib issdth das Weib issdth das Weib Das Mann issdth das Mann issdth das Mann issdth das Mann Ja Mensch so issdth das ~*~ Im Namen im MA das Ding beim echdthem Namen heißen ~*~Issdths so ~*~ wehdth das Wordth im schönfeinem Fluß ~*~ Sprache issdth etwas was das ~ also das schönfeine Wordthfließen ~ Wordthströmen ~ Wordthklingen ~ Wordthwesen ~ Wordthliebeswesen ~ füllah Schöpfahkrafdth ~ versehrdth machdth ~ also unheilich machdth ~*~ Das leibliche Samenliebe verkehrdth geschlechterdth so dass das Weiba Baby heißdth issdth ~ machchdth dass das Kindth sexueller Gewaldth phon Erwachsenen ausgelieferdth issdth ~*~ das issdth logisch ~*~ Besitz am Mensch geschleterdth Menschentum ~*~ Das Weib trauen fraudth das Weib ~*~ Frouwe, abgeleitet von frô (= ‚Herr', vgl. Fronleichnam ‚Leib des Herrn'; Frondienst ‚Dienst für den Herrn'), ist die mittelhochdeutsche Bezeichnung für eine adlige verheiratete Frau und ...